Loading...

Aus Wünschen wächst ein Wald

Einen Tag nach der spektakulären Kunstaktion mit dem internationalen Aktionskünstler Gijs van Bon am Tag des Waldes in Stuttgart, fand am 22. März in der Waldhauptstadt Brilon eine große Baumpflanzaktion statt. Eltern, Großeltern und Paten der im letzten Jahr in Brilon neugeborenen Kinder pflanzten für ihren „Sprössling“ einen Baum im Generationenwald. Zeitgleich durften die Kinder der offenen Ganztagsschule St. Engelbert Bäume aus dem PEFC-Wunschwald einpflanzen. Jedes der neu gepflanzten Bäumchen trägt ein Schild mit einem der 50 kreativen, ausgewählten Wünsche, die während der letzten Wochen im Wald der Wünsche gesammelt wurden. An der Pflanzaktion nahmen neben Bürgermeister Dr. Christoph Bartsch, dem Forstamtsleiter des Briloner Stadtwaldes, Dr. Gerrit Bub, der Briloner Waldfee Marie Becker und Margit Schmaus, Geschäftsführerin des Krankenhauses Maria-Hilf, auch Vertreter der PEFC-Arbeitsgruppe Nordrhein-Westfalen sowie viele interessierte Bürger teil.

Im Anschluss wurden alle 50 Bäumchen mit ihrem Wunschzettel mit einer 360°-Kamera aufgenommen, sodass jeder den „echten“ Wunschwald ab sofort auch bei Google Maps besuchen kann.

Am 27. März wurden zudem von der Margarete Ostheimer GmbH, dem bekannten Holzspielzeughersteller und einem der Kampagnenpartner der Wunschwald-Aktion, in Bad Boll weitere Baumsetzlinge gepflanzt. Unterstützt wurden sie vom ortsansässigen Revierförster Martin Gerspacher sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Integrativen Holzwerkstatt ALB, einer Einrichtung in der junge Menschen mit Behinderung eine sinnvolle Arbeitsstelle am ersten Arbeitsmarkt finden und sich so als wichtiger Teil der Gesellschaft fühlen können.

Allen Helfern und Partnern sagt PEFC an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön.